Grüß Gott!

Willkommen auf der "Heimseite" des Alpwirtschaftlichen Vereins im Allgäu e.V.! Informieren Sie sich auf unseren Internetseiten über die Alp- und Berglandwirtschaft im Allgäu, unseren Verein und über unsere Leistungen!

Wolf, Luchs oder Bär

Wird das Allgäu zum Wolfsgebiet?

 

Nach Meldungen des Landesamts für Umwelt (LfU) ist derselbe Wolf, der im Juli und August 2018 im Allgäu bereits Nutztiere gerissen hatte, offenbar mehrfach wiederholt im Gebiet nachgewiesen worden. Es ist daher von einem Verbleib des Tieres in der Region auszugehen

Weitere Informationen lesen Sie hier.

 

Meldewege und Zuständigkeiten bei Hinweisen auf Große Beutegreifer ,  Informationen des 

Referat 53 - Landschaftspflege, Wildtiermanagement, Bayerisches Landesamt für Umwelt.

 

Kino Start - Im Berg dahuim

Milch, Luft und Heimat für die Seele. Ein Alpsommer auf vier Allgäuer Alpen.
Ein Film von Thomas Rickenmann & Rahel von Gunten, den Machern von «Alpzyt»

 

Oberstdorf im Allgäu: Hoch oben auf dem Berg, weit hinten im Tal ziehen Herden von Weide zu Weide. Die Hirten und Sennenfamilien haben eines gemeinsam: Für keinen Luxus dieser Welt würden sie ihre Sommerzeit auf der Alpe eintauschen. Sie leben in und mit der Natur, den Tieren, an der frischen Luft, mitten im Wettergeschehen und nah an der Sonne. Alle arbeiten hart, oft bis an die Grenze ihrer körperlichen Kräfte. Nirgendwo anders empfinden die Bergmenschen eine solche Zufriedenheit, ein solches Glück, wie auf ihrer Alpe – dort wo die Seele auftankt.

 

Trailer und aktuelle Informationen zum Film: www.imbergdahuim.de

 

Der Film wird ab dem 8.10.20 in verschiedenen Kinos im Allgäu und ganz Deutschland gezeigt.

Die Filmemacher sind an folgenden Vorpremieren und Events persönlich anwesend:

 

6.10.20 Vorpremiere im Kurfilmtheater Oberstdorf

7.10.20 Vorpremiere im Kurfilmtheater Oberstdorf

8.10.20 Premiere im Union-Filmtheater Immenstadt

9.10.20 Event im Filmhaus Bad Wörishofen

10.10.20 Event in der Filmburg Marktoberdorf

Radler im Gelände - wer haftet?

Leitfaden Haftung und Recht Mountainbike

Der Deutsche Alpenverein (DAV) im Zuge des vom Bayerischen Staatsministerium für Umwelt- und Verbraucherschutz geförderten Projekts „Bergsport Mountainbike – nachhaltig in die Zukunft“ eine 24-seitige - nicht rechtsverbindliche - Broschüre erstellt mit dem Ziel, über die aktuelle Gesetzeslage und die rechtlichen Rahmenbedingungen zum Thema Mountainbike zu informieren und aufzuklären, sowie Lösungen aufzuzeigen, um das Haftungsrisiko zu minimieren. Er steht demnächst zum Download bereit

Bildnachweis: DAV

Wissen, was los ist!

Zu unseren Veranstaltungen gelangen Sie hier.

 

Der Lehrgang für Alpbewirtschafter findet statt, gegen Voranmeldung, am 5.11.2020 im GH Grüntenblick, Agathazell.

Die Mitgliederversammlung müssen wir aufgrund der Corona-Bestimmungen für heuer absagen.

Corona und Alpwirtschaft

 

Corona-Regeln für den Alpausschank

Die aktuellen Beschränkungen

zum Schutz vor Infektionsgefahren finden Sie hier.

 

Grenzkontrollen

Tirol und Vorarlberg sind "Risikogebiete". Die Grenze zwischen Deutschland und Österreich ist derzeit eingeschränkt passierbar. Nähere Regelungen lesen Sie hier.

 

Informationen für Sennalpen

Zur Abgabe von Milch auf Sennalpen wurde Merkblatt von der Regierung von Schwaben in Zusammenarbeit mit dem Bayerischen Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz  erstellt (Stand 12.05.2020).

Dieses und weitere Dokumente zum Thema können Sie hier herunter laden.

Alpauftrieb 2020

Veterinäramtliche Informationen zum Alpauftrieb 2020

 

Die Veterinärämter der Landkreise Oberallgäu und Ostallgäu informieren über die erforderlichen Gesundheitsnachweise

 

Genauere Informationen erfahren Sie hier

Aktuelle Informationen zur Afrikanischen Schweinepest finden Sie hier

Wanderer und Weidevieh

Die Alpe ist kein Streichelzoo

Ratgeber zum richtigen Verhalten bei Begegnungen mit Schumpen und Stieren

Immer wieder, wenn auch selten, kommt es beim Wandern in der freien Natur zu Zwischenfällen mit dem Weidevieh. Für Hundebesitzer und Wanderer gibt dieses Faltblatt anschaulich Informationen, um beim Queren von Viehweiden Gefahren zu erkennen und Unfälle zu vermeiden.

Wieder erhältlich:

Für Weidebewirtschafter, Älpler und Alpverantwortliche: Das Weideschild - zur Warnung an Wanderer mit und ohne Hund bei Betreten von Alpweiden.

Geschützte Ursprungsbezeichnung: „Allgäuer Sennalpkäse g.U." ist geschützt

Die Europäische Kommission hat den „Allgäuer Sennalpkäse" in die Liste der geschützten Ursprungsbezeichnungen (g.U.) aufgenommen (Pressedienst EU) . Das Gütezeichen garantiert Erzeugung, Verarbeitung und Herstellung eines Erzeugnisses in einem bestimmten geografischen Gebiet nach einem anerkannten und festgelegten Verfahren.

 

Weitere Informationen

 

 

Unkräuter auf der Alp

Für den chemischen Pflanzenschutz gelten, seit Änderung des Bayerischen Naturschutzgesetzes durch das Volksbegehren verschärfte Auflagen für das Alpgebiet. Nähere Informationen finden Sie hier.

 

Merkblätter zu wichtigen Alpunkräutern und deren Bekämpfung.
Näheres lesen Sie hier

Ökovieh von Biobetrieben auf Alpen (Gemeinschaftsweiden)

Sie überlegen auf Ihrer Alpe Biovieh aufzunehmen? Kein Problem, sofern bestimmte Regeln beachtet werden. Was genau zu beachten ist, lesen Sie hier.

Bayerische Arbeitsgemeinschaft für Bergbauernfragen

Der Alpwirtschaftliche Verein im Allgäu ist Mitglied in der Bayerischen Arbeitsgemeinschaft für Bergbauernfragen (Dokumente)

Stellengesuche

Z'Alp?

Wer sich um eine Stelle auf der Alp bewerben möchte und noch wenig Alperfahrung hat, ist gut beraten, sich das nötige "Rüstzeug" anzueignen.

Ausbildungsmöglichkeiten für das Alppersonal im Allgäu
Das Fachzentrum Alpwirtschaft am Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten in Kempten informiert über Ansprechpartner, Adressen und Kontakte im Bildungsbereich

Alpwirtschaft im Allgäu

Fotogalerie Alpwirtschaftlicher Verein Allgäu, Über Alpwirtschaftlicher Freizeit Allgäu, Verein Alpwirtschaftlicher Verein Allgäu Alpwirtschaft im Allgäu

Die Alpen mit ihrem bunten Blumenkleid, dem Klang der Weideschellen von zufrieden grasendem Alpvieh und den Einkehrmöglichkeiten bei der Wanderung, sie erscheinen manchem selbstverständlich. Doch ohne die vielfach jahrhundertelange Bewirtschaftung durch Generationen von Alpbauern, ohne ständige Pflege und regelmäßiges Beweiden würde ein Großteil der Alpflächen wieder verfallen, verheiden und verwalden.

 

Sie möchten mehr über die Alpwirtschaft im Allgäu erfahren? 
                                          Dann informieren Sie sich hier detailliert.

Alm- und Alpwirtschaft in Bayern

Informationsbroschüre des Staatministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten

über die Alm- und Alpwirtschaft in Bayern insbesondere für Almleute, Älpler und Bäuerinnen und Bauern, die einmal über ihren persönlichen Wirkungsbereich hinausblicken wollen. Es ist gewissermaßen eine

zusammenfassende Ergänzung zu den vielen interessanten Aufsätzen und Informationen in den beiden Verbandszeitschriften des Almwirtschaftlichen Vereins Oberbayern („Der Almbauer") und des Alpwirtschaftlichen Vereins im Allgäu („Auf der Alpe"). 

 

von Alfred Ringler

Über uns

Über Alpwirtschaftlicher Freizeit Allgäu, Verein Alpwirtschaftlicher Verein Allgäu, Fotogalerie Alpwirtschaftlicher Verein Allgäu Allgäuer Braunviehkühe weiden auf kräuterreichen Alpweiden

Gerne stellen wir uns Ihnen vor. Lesen Sie mehr zu unseren Aufgaben und unserem Team, das jederzeit gerne für Sie da ist. Wir freuen uns auf Sie!

Mehr