Informationen des Fachzentrums Alpwirtschaft am AELF Kempten

Einladung zum Tag der Offenen Alpe 2018

 

Mit einem großen Fest startet die diesjährige Alpsaison am Sonntag, 17. Juni 2018, ab 10:00 Uhr auf der Schlossbergalm in der Gemeinde Eisenberg, Ostallgäu.

 

Die gesamte Bevölkerung aus nah und fern ist herzlich eingeladen diesen Tag mit Bergmesse, Informationen und musikalischer Umrahmung „g’hörig“ zu feiern.  Alljährlich findet dieses Publikums-Fest zum Beginn der Alpzeit auf wechselnden Alpen statt - heuer zum 17. Mal und in Anwesenheit der Bayerischen Milchkönigin Sonja Wagner.

 

10.00 Uhr        Eröffnung durch Böllerschützen, Bergmesse mit Pfarrer Wolfgang Schnabel, Begleitung

                      durch die  Musikkapelle Eisenberg

11.15 Uhr        Begrüßung durch Dr. Michael Honisch, Leiter des Fachzentrums Alpwirtschaft am Amt

                      für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Kempten, anschließend Grußworte.

13.00 Uhr        Vorstellung der Alpe durch Alpmeister Ludwig Brenner

14.00 Uhr        Das neue Weidesystem auf der Schlossbergalm - eine Antwort auf den Klimawandel,

                      Siegfried Steinberger, Bayerische Landesanstalt für Landwirtschaft

15.00 Uhr        Spiel der Alphornbläser Eisenberg und Ausklang

                       

An diesem Tag bieten Landfrauen von Eisenberg Milch- und Käsespezialitäten aus der heimischen Bergkäserei an. Für Familien mit Kindern ist die Alpe ein ideales Ausflugsziel. Der Spielplatz zum Toben  und mit jungen Geißen lässt Kinderherzen höher schlagen.  Die Alm/Alpe verfügt über eine gemütliche Gastwirtschaft, freuen Sie sich auf Brotzeiten, warme Speisen aus  der regionalen Küche und verschiedene  Eisbecher. 

Auf dem  Waldlehrpfad gibt es viel Wissenswertes kindgerecht aufbereitet über unsere Bäume zu erfahren. Nutzen Sie den Tag auch für einen  Besuch auf den nahegelegenen Burgruinen Hohenfreyberg und Eisenberg!  Von dort lässt sich ein herrlicher Ausblick auf die Allgäuer Alpen und Umgebung genießen. An diesem Sonntag hat das neue Burgenmuseum geöffnet.

 

Die Schlossbergalm ist eine amtlich anerkannte Alpe im Besitz der Gemeinde Eisenberg und wird bewirtschaftet durch die Alm- und Weidegenossenschaft Eisenberg. Die Alpe umfasst 26,21 ha Lichtweide auf  800 bis 1100 m Höhe. Sie wird ständig behirtet und mit heuer 71 Stück Jungvieh und 29 Kalbinnen bestoßen. Ein beispielgebendes Beweidungsprojekt der Bayerischen Landesanstalt für Landwirtschaft läuft hier seit 2016 mit sehr gutem Erfolg.

 

Die Schlossbergalm ist gut erreichbar:

Die Anfahrt erfolgt über die A7,  Abfahrt Nesselwang, dann über Nesselwang nach Pfronten-Weißbach/Kreuzegg nach Zell. Von Zell aus führt ein Fahrweg bis zur Alpe, Adresse Burgweg 50, 87637 Eisenberg-Zell. Wer lieber zu Fuß gehen möchte, kann auch ab dem Ort Eisenberg den herrlichen Wanderweg benutzen. Nach ca. 30 min durch Wiesen und Wald erreichen Sie die Alpe. Als Spende an die Feuerwehr werden Parkgebühren in Höhe von 2 € erhoben. Die Veranstaltung findet bei jedem Wetter statt, die Bewirtung ist bei schlechter Witterung unter Dach.

 

Dr. Michael Honisch

AELF Kempten

Einladung zum Tag der offenen Alpe 2018
Pressemitteilung 2018 05 23.pdf
PDF-Dokument [393.2 KB]

Wandern auf der Alpe - Vorsicht bei Begenungen mit Weidevieh

Ausbildungsmöglichkeiten für das Alppersonal

Nützliche Adressen bei Interesse an der Alpwirtschaft
Flyer Ausbildung Alppersonal 120621.pdf
PDF-Dokument [299.3 KB]